Geburt

0

2. Webinar: Geburt

In unserem 2. Webinar konnten Sie am Dienstag, den 18. Oktober 2016, um 14.00 Uhr, Bianca M. Heinkel und Jhari Gerlind Kornetzky, die Autorinnen unseres Buches „Mama werden mit Hypnobirthing“, zum Thema Geburt im Livestream erleben. Bianca M. Heinkel, HypnoBirthing-Kursleiterin und Geburtsbegleiterin und Jhari Gerlind Kornetzky, ebenfalls HypnoBirthing-Kursleiterin sowie zertifizierter Gesundheitscoach, beantworteten live alle Fragen rund ums Thema Geburt. Hier können Sie sich das Webinar auch nachträglich noch einmal ansehen. Was Sie in diesem Webinar …

weiterlesen

 
0

Es war eine schwere Geburt

Könnten Sie immer noch weinen, wenn Sie an die Geburt Ihres Kindes denken? Haben Sie nach dem Geburtserlebnis »Nie wieder!« beschlossen? Haben Sie nicht nur Ihren eigenen Schock zu bewältigen, sondern auch noch mit dem untröstlichen Schreien Ihres Babys fertig zu werden? Sehen Sie Ihr Kind an und denken: »Eigentlich müsste ich glücklich sein!«? Oder sind Sie wieder schwanger und merken, dass Sie beim Gedanken an Ihre erste Geburt Panik …

weiterlesen

 
0

Das Baby kommt per Kaiserschnitt

Vor der Geburt Wenn Sie zuvor schon wissen, dass Ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt kommt, pflegen Sie den Bereich, wo der Schnitt erfolgen wird, besonders liebevoll. Wenden Sie sich innerlich dem Baby zu, erzählen Sie ihm, was geschehen wird. Betrachten Sie den Weg in den OP schon als Teil des Geburtswegs für Sie beide, stellen Sie sich bewusst auf die Narkose ihrer unteren Körperhälfte ein. Die Operation erfolgt schmerzfrei …

weiterlesen

 
0

Die Doula

Das Wort »Doula« noch nie gehört? Geht vielen so, weil es Doulas bei uns noch nicht lange gibt. Eine Doula ist eine Frau, die sich nach ihren eigenen Geburten darin weitergebildet hat, andere Frauen bei der Geburt richtig gut zu begleiten – sie weiß ganz präzise, wie sie beim Entspannen und Atmen helfen kann und versteht es, schmerzlindernd zu massieren. Sie kennt die emotionalen Bedürfnisse gut und ermutigt sehr einfühlsam. …

weiterlesen

 
0

Der Weg des Babys auf die Welt

Jede Geburt ist einzigartig, keine ist wie die andere – aber der natürliche Weg des Babys folgt immer denselben Etappen: der Latenz-, Eröffnungs-, Übergangs- und schließlich der Austreibungsphase. Bereit für die Geburt: die Latenzphase Die Reise des Babys auf die Welt beginnt damit, dass sein Kopf (oder bei Steißlage der Po) kräftiger als bisher auf den Muttermund drückt. Dieser Druck sorgt für mehr und mehr Oxytozin, dem Wehenhormon. Zunächst machen …

weiterlesen

 
0

Papa bei der Geburt

Die Unterstützung, die Papa während der Geburt geben kann, beinhaltet keine bestimmten Techniken, sondern vor allem eins: ungeteilte Zuwendung. Wichtig ist auch für Väter eine gute Vorbereitung – also am besten den Geburtsvorbereitungskurs gemeinsam besuchen oder, noch besser, an einem extra Geburtsvorbereitungskurs nur für Männer teilnehmen. Hier trauen sich Papas oftmals unter »Gleichgesinnten« viel offener über ihre Gefühle und Ängste zu sprechen. Hier ein paar Tipps für Papas während der …

weiterlesen

 
0

Checkliste – Klinik

Die folgenden Fragen können Sie bei der Kreißsaal-/Klinikbesichtigung gut als Grundlage für Ihre Fragen verwenden und ausfüllen. Diesen Beitrag als PDF downloaden   Geburt Raum und Zuwendung: Wie voll ist es, wie viel Zeit hat die Hebamme? Dafür folgende Zahlen erfragen und (anschließend) in Relation setzen: Wie viele Geburten verzeichnet die Klink pro Jahr? Über wie viele Entbindungsräume verfügt sie? Wie viele Hebammen immer gleichzeitig anwesend? CTG: Muss ich dabei …

weiterlesen

 
0

Warum raten viele Ärzte und Ärztinnen von der Hausgeburt ab?

Die Ärztin oder der Arzt möchte gerne eine sichere Lösung vorschlagen. Weil die Hausgeburt in Deutschland selten ist, haben die wenigsten Ärzte Erfahrung damit. Während der Ausbildung lernten sie Geburten nur als medizinisches Ereignis in der Klinik kennen. Manchmal basieren die Sorgen der Mediziner auf veralteten Vorstellungen. Heute verfügen Hebammen auch außerklinisch über die üblichen Medikamente und Infusionen, um beispielsweise unerwartete Blutungen zu behandeln. Sie können jederzeit den Kontakt zum …

weiterlesen