MamaPlus
Info Geben Sie hier die entsprechende MamaPlus-Nummer aus dem Queen Mama-Buch ein.
 
Das große Mama Handbuch

Das Standardwerk

Alles über Schwangerschaft, Geburt und die ersten 10 Monate mit Baby.

zum Buch

Das Schmuse-Trost-Buch

0

4. Kapitel: Mobil werden

Heute stellen wir Ihnen das 4. und letzte Kapitel „Mobil werden“ aus unserem beliebten Schmuse-Trost-Buch von Antje Drössel vor.

Wenn Babys mobil werden, tun sie das meist aus eigenem Antrieb. Nie wieder im ganzen Leben nimmt ein Kind so eine rasante Entwicklung wie im ersten Jahr. Was jetzt alles erlernt wird, ist einfach unglaublich. Genießen Sie die Momente und erfreuen Sie sich auch an kleinen Erfolgen. Die Aufgabe der Wohlfühlprogramme in Sachen Mobilität ist es, Flügel zu verleihen. Das sind im übertragenen Sinne die Freude an der Bewegung und viele zauberhafte, gemeinsame Erlebnisse. Alles andere kommt dann von allein. Um Ihr Baby beim Mobilwerden zu unterstützen, gibt es wieder ein Wohlfühlprogramm in einzelnen Schritten.

 

Schritt 1: Wärmende Hände

Ihr Baby liegt vor Ihnen in Rückenlage. Reiben Sie Ihre Hände warm und legen Sie sie mit Vorankündigung seitlich auf die Hüften. Lassen Sie sie dort einen Moment ruhen. Wiegen Sie sanft den Po. Lassen Sie Ihre Gedanken kommen, aber auch wie­der ziehen. Sie können sich später damit beschäftigen. Für die nächsten fünf Minuten sollte Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit bei Ihrem Baby liegen.

 

Schritt 2 und 3: Ran & rüber ins Krokodil

Beine zum Bauch anwinkeln Umgreifen Sie die Fußgelenke und stützen Sie mit den Fingern Waden und Knie, sodass die Beine einigermaßen parallel sind. Dann führen Sie die Beine zum Oberbauch und drücken die Knie mit mäßigem Druck dagegen. Lockern, Beine zurück zur Unterlage. Fünfmal.

Drehung über die Winkeltechnik Beim nächsten Anwinkeln drehen Sie die Knie zu Ihrer rechten Seite und legen sie kurz auf der Unterlage ab – Beine im rech­ten Winkel. Fünfmal. Dann geben Sie auf das obere Beinchen einen Impuls zur Seite, sodass das Baby sich über die Seite auf den Bauch dreht. Um das zu feiern, kann es die Rückenmassage von der nächsten Doppelseite geben, bevor Sie das Baby zurück auf den Rücken drehen. Dann die gleichen Schritte zur anderen Seite.

 

Diagonales Ausstreichen – Krokodil Sie bringen erneut die Knie zum Bauch und legen sie zur Seite ab. Halten Sie die Knie mit Ihrer linken Hand auf der Unter­lage, Unterschenkel im rechten Winkel. Mit Ihrer rechten Hand streichen Sie den gegenüberliegenden Arm von der Schulter bis zur Hand aus. Versuchen Sie dabei, Ihr Baby so anzuschauen, dass es den Kopf zu Ihnen dreht und sich damit von sei­nen Knien abwendet. Diese Haltung wird im Yoga »Krokodil« genannt. Sie wirkt entspannend auf die gesamte Rückenpartie, vor allem auf den unteren Rücken und das Kreuzbein. Sie harmonisiert und kann dabei helfen, blockierte Energien zum Fließen zu bringen. Auch für Erwachsene super!

 

Weitere wunderschöne Rituale für Sie und Ihren kleinen Liebling  finden Sie in unserem Schmuse-Trost-Buch von Antje Drössel!

 

Kommentieren